Futuro in der Corona Krise

Massnahmen des Bundes stellen Workshops ein

Massnahmen des Bundes stellen Workshops ein
Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Corona Virus hat der Schweizer Bund Massnahmen bekanntgegeben, um Bildungswesen, Wirtschaft und das öffentliche Leben auf ein Minimum zu reduzieren. Direkt betroffen davon sind alle geplanten Workshops bis und mit Ende April 2020. Futuro Workshops stellt den Betrieb vorläufig ein und wartet weitere Entscheidungen der öffentlichen Instanzen ab.

Schweren Herzens geben wir bekannt, dass in den kommenden Wochen keine Workshops abgehalten werden können. Für bereits fix geplante Workshops werden gemeinsam mit den buchenden Parteien Ersatzdaten vereinbart. Offene Anfragen werden weiterhin bearbeitet und – mit einem entsprechenden zeitlichen Puffer – fest eingeplant.

Die Futuro Verantwortlichen bleiben weiterhin erreichbar und geben Auskunft zu individuellen Anliegen. Workshops können weiterhin angefragt, gebucht und individualisiert werden. Unser wichtigstes Anliegen in dieser Zeit ist es, jeglichen Schweizer Institutionen für Kinder, Jugend und Bildung zur Seite zustehen und gemeinsam in die Zukunft zu blicken.

Wir hoffen den üblichen Betrieb baldmöglichst wieder aufnehmen zu können und wünschen allen Familien, Schulen, Jugendarbeiten und -heimen viel Kraft und Durchhaltewille in dieser anstrengenden und belastenden Phase.

Beste Grüsse und Gesundheit

Ihr Futuro Team