Selbstverteidigung-Workshop
Selbstverteidigung-Workshop

Geistige Stärke dank körperlicher Disziplin

Kampfsport stärkt das Selbstbewusstsein und fordert sowohl körperliche als auch mentale Fähigkeiten. Der Körper wird ganzheitlich trainiert, während der Kampfsport gleichzeitig geistige Stärke und Kreativität abverlangt. Hinter dem Begriff Kampfsport steckt viel mehr als «kämpfen»: Nebst der Motivation zu und dem Wert von Selbstverteidigung werden auch Themen wie Zivilcourage, Charakterschulung und Selbstvertrauen angesprochen und diskutiert. Ivo Furrer und sein Team zeigen die Vielfalt dieses faszinierenden Sportes auf und können aus einer Fülle von Erfahrung in verschiedenen Kampfsportarten schöpfen. Jede*r Teilnehmer*in lernt seine Grenzen kennen und wird auf seinem persönlichen Niveau abgeholt. Konzentration und Ausdauer, aber auch Kraft und Technik werden aufgebaut und können bei Wiederholungen nachhaltig gestärkt werden. Im Fokus dieses Kampfsporttrainings liegen Techniken aus den Bereichen Boxen, Kickboxen und MMA, optimiert für Mädchen und Jungs – ein Mix der die entscheidenden Gebiete von körperlicher Disziplin und Selbstverteidigung abzudecken vermag.

Flexibel und individuell buchbar

Egal ob für eine Doppellektion oder für eine ganze Projektwoche, der Workshop kann ab zwei Lektionen für den von Ihnen festgelegten individuellen Zeitrahmen gebucht werden.

Institutionen

Das Workshop-Angebot und die darin vermittelten Inhalte werden entsprechend der Klassen-Grösse und dem Niveau angepasst. Dieser Workshop ist geeignet für:

Mittelstufe
Mittelstufe
Oberstufe
Oberstufe
Berufsschulen
Berufsschulen
Gymnasien
Gymnasien
Jugendhäuser
Jugendhäuser
Jugendheime
Jugendheime

Aufbau

Stress im Schulalltag und im sozialen Umfeld stellt sowohl Kinder als auch Jugendliche vor grosse Herausforderungen. Zu deren Bewältigung ist Eigendisziplin gefordert und ein gesundes Selbstbewusstsein hilft enorm. Durch die Erfahrung der routinemässigen Übungen des Kampfsports kann in eine Welt eingetaucht werden, in der die Workshopteilnehmer*innen sich auf ihre eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten zurückbesinnen und daraus Kraft schöpfen. Die Workshopleiter*innen setzen die Übungen ihrerseits stets in interaktiven Diskussionen in einen konstruktiven Kontext, damit Schülerinnen und Schüler selbstständig eine Brücke zwischen Training und Alltag bilden können.


Durch die einzuübenden Kampfbewegungen lernen Kinder und Jugendliche neue körperliche Reaktionen kennen, die bis anhin unentdeckt waren und lernen sich so selbst zu übertreffen. In Zeiten der Digitalisierung tritt durch das Training ein sekundärer Effekt ein, dass Jugendliche weniger Hang zum Bodyshaming im Internet verpüren, sobald sie merken, dass im Kampfsport jeder Körper respektiert wird und mit dem richtigen Training und Bewusstsein «nützlich» sein kann. Besonders bei Mädchen kann das Selbstbewusstsein nachhaltig für spätere Situationen in ungewohnter Umgebung und/oder Gesellschaft gestärkt werden, denn sie lernen, wie sie sich in Notsituationen zu verhalten haben.

Theorie

Kennenlernen der Kampfkultur

Zivilcourage & Selbstvertrauen

Strategien zur Verteidigung in einer Notsituation

Technik im Kampfsport

Praxis

Basics des Boxens

Erlernen der verschiedenen Techniken

Schlagschule

Laufschule

Verteidigungstechniken

Bodenkampf

Kursleitende

No items found.
No items found.

0 Bewertungen

No items found.

weitere Workshops

Weitere Workshops

alle anzeigen
No items found.
No items found.